Menu Close

Ferienwohnung "Roßplatz"

Schlafen Sie wie zu Hause - im Zentrum Leipzig's - am Roßplatz.

Ferienwohnung am Roßplatz 9

Ausstattung der Ferienwohnung

Die moderne 3-Zimmerwohnung auf 83m² ist besonders für Familien geeignet. 2 Schlafzimmer + Wohnzimmer + Küche + Bad bieten Platz für bis zu 6 Personen.

Flurmit Garderobe und Sitzgelegenheit
Küche4-Plattenherd, Kühlschrank, Kaffeemaschine, Toaster, Backofen
EssgelegenheitEsstisch mit Stühlen jeweils im Wohnzimmer und in Küche
BadezimmerWC, Badewanne, Fön, Handtücher sind vorhanden
Schlafzimmer1 Schlafzimmer mit Doppelbett 1,80m + Doppelstockbett, 1 Schlafzimmer mit Doppelbett 1,60m
Wohnzimmergemütliches Sofa (zum ausklappen auf 1,40m), Eßtisch, TV, Sessel
UnterhaltungFlachbild-Fernseher, Kabel-TV, W-LAN

Preise

gültig für 1 – 2 Personen

2 bis 6 Übernachtungenab 79,00€ pro Nacht
7 bis 29 Übernachtungenab 69,00€ pro Nacht
mehr als 29 Übernachtungenauf Anfrage – individuelles Angebot
zusätzliche Person je15,00 € pro Nacht
Haustiere je8,00 € pro Nacht
Endreinigunginklusive
Gästetaxe3,00 €/Nacht/Person

Für Messetermine / Veranstaltungen / sehr gefragte Zeiträume wie z.B. Wave-Gotik-Treffen (WGT), Buchmesse oder Bachfest gelten besondere Konditionen/Mindestübernachtungen. Fragen Sie uns gern direkt an.

Information zu den Preisen
Kinder bis 6 Jahre übernachten kostenlos. Bis zu 6 Personen können in dieser Wohnung übernachten.

Mindestbuchung:     2 Übernachtungen
Anreise:                     ab 13 Uhr
Abreise:                     bis 10 Uhr

Allgemeine Infos

Kinder sind herzlich willkommen-Hochstuhl/Babybett auf Anfrage.
Langzeitmieter sind gern gesehen.
Das Rauchen ist aus Rücksicht für die Nachmieter verboten.
Handtücher und Bettwäsche sind inklusive.
Wenn Sie Haustiere mitbringen möchten, bitten wir Sie um vorherige Anfrage.
Fahrrad-Verleih am Hauptbahnhof.

Buchen

Gästewohnung Roßplatz

Seinen Ursprung hat der Roßplatz in der erfolglosen Belagerung Leipzigs 1547 durch Truppen des Schmalkaldischen Bundes unter Johann Friedrich I. im Schmalkaldischen Krieg, als die vorher fast bis an die Stadtmauern heranreichenden Vorstädte niedergebrannt wurden. Nach dieser Belagerung wurden die Verteidigungsanlagen durch den Bau von Basteien, hier der Moritzbastei, neu gestaltet und der davor liegende Bereich als freies Schussfeld unbebaut gelassen.

Im Jahre 1625 erteilte der Kurfürst Johann Georg I. der Stadt Leipzig das Privileg, zweimal im Jahr einen Pferdemarkt abzuhalten. Als Platz dafür wurde das freie Gelände vor der Moritzbastei gewählt. Von nun an setzte sich der Name Roßmarkt oder Roßplatz zunehmend durch. 1681 wurden in Anwesenheit von Kurfürst Johann Georg III. hier die ersten Leipziger Pferderennen veranstaltet.

Roßplatz in Leipzig, 1784